christian gödde ist göd...

mail

ausstellungen:

zeche bochum, februar 1998
galerie "Kunrulbi ART", münster, oktober 1998
galerie "K.-W. Möller", mülheim/ruhr, märz 1999
komma!, recklinghausen, oktober 2006
Bürgerhof, recklinghausen, januar 2007

Homepage A. Goedde

frühwerk von 1973,
"Der Bruder"

pressetexte:

RECKLINGHÄUSER KÜNSTLER ERÖFFNET AUSSTELLUNG

"Streifzüge durch die Kreidezeit" heisst die Ausstellung von Christian Gödde in der Zeche Bochum. Mit ihr erhofft sich der Maler  einen wichtigen Impuls für die junge Künstlergeneration im Ruhrgebiet. Für den musikalischen Rahmen der Vernissage sorgt die  Band "Memphis P.C.".

Der 28-jährige Christian Gödde studiert Deutsch und Geschichte in  Münster. Sein grosses Hobby - die Malerei - wollte er nach eigenen Angaben nie zum Beruf machen. "Nur so kann ich unverkrampft meinen Stil ausleben", erklärt der Kunstschaffende.

Der Besucher der Zeche Bochum darf gespannt sein: Wie aus Träumen und Visionen muten die  surrealistischen Fabelwesen des Studenten an. Die mal fröhlich, mal  düster wirkenden Bilder in Kreide umfassen die Werke der Jahre 1991 bis 1998.

Des weiteren will der Autodidakt die Kunstinteressierten auch von  seinen Aquarellen überzeugen. Die lebendig wirkenden Tierdarstellungen unterscheiden sich eindrucksvoll von Göddes  imaginären Landschaften und ihren skurrilen Bewohnern. Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag um 17 Uhr statt.

(Februar 1998)

 

KÜNSTLER GEGEN KUNSTDRUCKE

Originale sind origineller. Unter diesem Motto startet der Maler Christian Gödde seine Verkaufsaktion zu Weihnachten 1999: Wer jetzt  ein Bild des Künstlers kauft, spart ein Viertel des  Originalpreises.

Ziel der Aktion: "Ich will zeigen, dass es uns gibt: junge Künstler, die ihre Originalwerke für  einen relativ niedrigen Preis verkaufen", erläutert Gödde. "Ich will  neugierig machen. Und eine interessante Alternative zu den  tausendfach verkauften Drucken von Monet, Miró oder Kandinsky  bieten."

Warum momentan ein solcher Run auf die      Drucke - erhältlich in allen  Möbelhäusern und Geschenkartikel-Abteilungen - zu verzeichnen ist, kann sich der Recklinghäuser nicht erklären. "Vielleicht", so überlegt Gödde, "will jeder Mensch zwar Kunstsinn und -verstand  zeigen, hat aber nicht den Drang zur Individualität."

Dabei gehört gar nicht so viel Mut zum Kauf der individuellen, abwechslungsreichen Motive des Kunstschaffenden. Die farbenfrohen, skurrilen Figuren und Landschaften von Gödde fesseln den Betrachter. Seine Werke erregten bereits bei mehreren Ausstellungen in NRW Aufmerksamkeit und fanden Anerkennung. Eine Auswahl der Bilder von Gödde ist auch im Internet unter zu finden.

Der junge Künstler sieht im Wettbewerb mit den populären im-
pressionistischen und abstrakten Drucken gute Chancen. Wer ein Bild von ihm erwirbt, bekommt neben einem eizigartigem und nicht alltäglichem Wandschmuck ein weiteres Bonbon dazu: Gut möglich, dass der Wert schon in naher Zukunft steigt.

Interessiert? Den Künstler erreichen Sie unter: Christian Gödde: e-mail: christian@goedde-web.de

(November  1999)